Mongolei Teil 2

27 Tage, 4'100km
Total: 60 Tage, 14'100km

NP Khorgo Terkhiyn Tsagaan Nuur, Vulkanbesteigung 4
und weiter geht's auf unserer Reise durch die Mongolei. Mittendrin kraxeln wir 4x4 mässig auf den Vulkan Khorgo Uul.
( böse scharfkantige Steinchen )

NP Khorgo Terkhiyn Tsagaan Nuur, Stellplatz
Im National Park Khorgo Terkhin Tsagaan Nuur (am weissen See), gibt es Traum-Stellplätze.

NP Khorgo Terkhiyn Tsagaan Nuur, Mückenalarm 1 NP Khorgo Terkhiyn Tsagaan Nuur, Mückenalarm 6
Einziger "kleiner" Nachteil ist der Zusatz von Milliarden Fliegen. Zum Glück stechen sie nicht, aber stinken und machen eine Sauerei beim zerdrücken. Ab in den BRECH. uauauuauauaua Abartig

unterwegs, über die Berge nach Jargalant 1 unterwegs, über die Berge nach Jargalant 3
Tagelang sind wir durch einsame voll geile Landschaften geholpert und erlebten das wilde Mongolei. Wunderschön und abenteuerlich. BRECH kraxelt überall hin ! Yhhaaaa

Familienkutsche 1 unterwegs im Niemandsland, Richtung Westen 4
Hier gibt es keine Limit oder Vorschriften! Man lebt und fährt wie es einem passt.

Jurtenaufbau Jurtentransport 1
Jurtenaufbau und Transport

Gobi-Wüstendorf Gurvansaikhan 7 Dorfbrunnen in Bayandalai 2
Die Dörfer sind supereinfach und voll speziell. Die Menschen hier draussen sehr hilfsbereit bei der Suche nach Wasser oder einem kleinen Krimskrams Laden. Wir freuten uns riesig als wir wieder mal Eier und eine Melone kaufen konnten. Frische Ware ist rar, dafür gibt es alles in Büchsen oder Gläser. Also hungern muss man nie. Jippiii

Dünenmeer Bor Khyaryn Els, Wegsuche Dünenmeer Bor Khyaryn Els 29
Ein gutes GPS ist Gold wert in der Mongolei, wen man ab der Hauptstrasse will. Wir navigieren mit dem IPad. Es gibt verschieden Apps, wir bevorzugen MotionX-GPS HD und NNG Laps & open street map. (gibt etliche Apps im iTune Store)
Doch gibt es natürliche Hürden, wie ein Riesen Dünenmeer ohne Ende. Stundenlang den Weg gesucht mit Feldstecher und rumkrazeln. Wo ist der Weg raus? Es geht immer irgendwo weiter, jeder Tag bringt uns tolle Erlebnisse und Herausforderungen. Fahren und holpern teilweise einfach über die Steppe, bis wieder ein Pfad auftaucht, Richtung GPS Punkt oder Strasse.

Lehmpfanne beim Khyargas Nuur, BRECH 8 Lehmpfanne beim Khyargas Nuur, BRECH 5
auf der Lehmpfanne nähe des Khyargas Nuur


Dorf Zavkhan, Wegweiser Mongolisches Dorf und Wegweiser 4
tolle Wegweiser irgendwo in der Pampa draussen, aber sicher nie am richtigen Ort der tausenden von Wegeskreuzungen!!

Kloster Maidriin Khiid, in Dorgon 8 Kloster Maidriin Khiid, in Dorgon 14
wunderschönes altes Kloster "Maidriin Khiid" in Dorgo.

Schwarzmarkt in Khovd 4 Schwarzmarkt in Khovd 11
Auf dem Schwarzmarkt in Khovd. Alte Containern werden in der Mongolei viel als Verkaufsladen benutzt.

unterwegs von Khovd nach Ulgii, Kamel mit Schneebergen 1 unterwegs von Khovd nach Ulgii, Kamel mit Schneebergen 4
Ein Kamel und Schneeberge!!! so witzig!

Stellplatz am Tolbo Nuur, schwein gha 3 Stellplatz am Tolbo Nuur 1
Ups, wir wollten möglichst nahe an die Mückenfreie Zone des Sees. Da wollte BRECH auf U-Boot machen. Im sinkenden Gang rückwärts raus und ab die Post. juhui , wieder mal Schwein gehabt.
Am 30.Juni fahren wir über die Grenze nach RUS. Und nach einer Woche geht's ab nach Kasachstan, auf das wir riesig gespannt sind. en liebe Gruess , tschüssssss

Mongolei...mehr Fotos